Menü

News

15.11.2019

Warnung vor betrügerischen Mahnschreiben „Inkassobüro Aleksander & Co KG“

Aktuell erhalten Stromkunden deutschlandweit Mahnschreiben mit dem Betreff „3. Mahnung“ von einem angeblichen Inkassobüro „Aleksander & Co KG“.

weiterlesen

In den Schreiben wird als Gläubiger / Kommission teilweise leider auch die KommEnergie GmbH angegeben und der Absender fordert Bürgerinnen und Bürger dazu auf, offene Stromrechnung – unter anderem angeblich von der KommEnergie GmbH - zu überweisen. Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei Schreiben von diesem Absender im Namen der KommEnergie GmbH um Betrug handelt. Die KommEnergie GmbH hat das sogenannte Inkassobüro „Aleksander & Co KG“ weder beauftragt noch an das Büro Daten herausgegeben. Bitte begleichen Sie auf keinen Fall die im Schreiben geforderten Geldbeträge auf das im Schreiben genannte Bankkonto. Dem Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) liegen ebenso bereits zahlreiche Beschwerden von betrogenen Energieversorgern und Kunden vor und auch die KommEnergie GmbH wird rechtliche Schritte gegen das Inkassobüro einleiten. Sollten Sie Fragen haben oder ggf. selbst vom Betrugsfall betroffen sein, melden Sie sich gerne bei uns unter der Telefonnummer 08141 2287-0.

21.10.2019

Außerbetriebsetzung der Ladesäule Gröbenzell Industriestraße

Seit 2011 hat die KommEnergie den E-Mobilisten an ihrer Elektroladesäule in der Industriestraße in Gröbenzell kostenlosen Ladestrom zur Verfügung gestellt. 

weiterlesen

Bedauerlicherweise lässt uns mittlerweile die Technik der Ladesäule im Stich und seitens des Herstellers können für diesen Säulentyp keine Ersatzteile mehr zur Verfügung gestellt werden. Entsprechend können wir die Säule leider nicht mehr Instand setzen und werden diese komplett zurückbauen müssen.

Generell liegt der KommEnergie das Thema Elektromobilität sehr am Herzen und wir unterstützen durch unser Angebotsspektrum sowohl den Aufbau privater als auch öffentlicher und halböffentlicher Ladeinfrastruktur (mehr Informationen über unser Angebot finden Sie auch im Internet unter www.kommenergie.de).

In unseren Gesellschafterkommunen Eichenau und Puchheim haben wir in den letzten Monaten gemeinsam mit den Kommunen die öffentliche Ladeinfrastruktur modernisiert und um 10 Ladepunkte wesentlich erweitert. Im Ergebnis steht den Elektromobilisten sowie an der Elektromobilität interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Kommunen jetzt eines der dichtesten öffentlichen Ladenetzwerke in ganz Deutschland zur Verfügung.

01.08.2019

Gute Nachrichten für Puchheims Elektromobilisten – Ladeinfrastruktur wurde modernisiert und erweitert

Die Stadt Puchheim und KommEnergie nehmen fünf neue Elektro-Ladesäulen in Betrieb und sorgen für umweltfreundliche Mobilität mit 100 % Ökostrom.

weiterlesen

Die Stadt Puchheim modernisiert und erweitert in Zusammenarbeit mit ihrem kommunalen Stromversorger KommEnergie die Elektro-Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet. Puchheim und KommEnergie arbeiten dabei Hand in Hand: Die Stadt Puchheim ist Eigentümerin der Säulen und stellt die Parkplätze zur Verfügung, den Ladesäulenbetrieb inklusive der Abrechnung der Ladevorgänge übernimmt die KommEnergie. Die Ladesäulen werden mit 100 % Ökostrom der KommEnergie gespeist, denn wirklich klimafreundliche Elektromobiliät geht nur mit Öko-Strom!

Fünf moderne Elektro-Ladesäulen, darunter auch zwei Schnell-Ladesäulen, können die Elektromobilisten nun in Puchheim nutzen. Die modernen Schnell-Ladesäulen stehen in Puchheim an der Dornierstraße sowie am Aubinger Weg 45. Die weiteren Ladesäulen sind Am Grünen Markt 45, an der Ringpromenade Ecke Allinger Straße und auf dem Parkplatz des Sportzentrums an der Bürgermeister-Ertl-Straße aufgestellt. Eine sechste Ladesäule wird nach aktueller Planung in den nächsten Wochen in der Mitterlängstraße in Puchheim-Ort aufgestellt. 

Neben der Erstellung und dem Betrieb von öffentlichen Ladesäulen und dem Angebot von Ladeinfrastruktur für den privaten und gewerblichen Bedarf unterstützt KommEnergie die Elektromobilisten zusätzlich mit einer Umweltprämie: Vertriebskunden der KommEnergie, die nachweislich ein Elektrofahrzeug mit reinem Elektroantrieb fahren, können 50 € Umweltprämie (inkl. MwSt) und Besitzer von Plugin-Hybriden 25 € (inkl. MwSt) auf der Jahresverbrauchsrechnung gutgeschrieben bekommen. Die genauen Bedingungen erklärt Ihnen die KommEnergie gerne in ihrem Kundenbüro in Eichenau.

Wie funktioniert das Laden?

An jeder Säule können gleichzeitig zwei Elektroautos geladen werden. Das Laden ist ganz einfach – Ladekabel anschließen, Bezahlvariante wählen, die Ladesäule freischalten und los geht’s mit der Aufladung mit 100 % Ökostrom.

An den zwei Schnellladesäulen stehen drei integrierte Ladekabel in den Varianten Wechselstrom bis 22 kW (AC) und Gleichstrom (DC) mit CHAdeMO- oder CCS- Stecker und 50 kW Ladeleistung zur Verfügung. An den übrigen Normalladesäulen kann mit dem eigenen Ladekabel mit einer Leistung bis zu 22 kW (AC) aufgeladen werden. Für einen kompletten Schellladevorgang mit 50 kW ist je nach Leistungsaufnahme und Akkugröße des E-Autos maximal eine Stunde Zeit ausreichend, bei einem Normal-Ladevorgang mit max. 22 kW Ladeleistung dauert es entsprechend länger.  

Wie kann bezahlt werden und mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Nutzer der Ladesäulen können derzeit aus folgenden Bezahl-Varianten wählen: „KommEnergie Drive-Ladekarte“ - mit dieser Option stehen mehr als 5.800 Ladepunkte in Deutschland zur Verfügung -, per „App“ oder per „QR-Code“ mit direkter Bezahlung, dem sog. „Direct Payment“ per Kreditkarte. Elektromobilisten diverser anderer Ladenetzverbunde oder anderer Ladenetzanbieter können auch ihre eigene Ladekarte nutzen und zahlen dann den jeweiligen Preis ihres Ladekarten-Anbieters. Eine „KommEnergie Drive-Ladekarte“ erhalten Sie im Kundenbüro der KommEnergie am Hauptplatz 4 in Eichenau. Die Preise für eine volle Aufladung variieren zwischen fünf und elf Euro.

Herr Norbert Seidl, Erster Bürgermeister in Puchheim, und Herr Matthias Morche, Geschäftsführer der KommEnergie, haben am 31. Juli 2019 die Elektroladesäule an der Dornierstraße, stellvertretend für alle neuen Puchheimer-E-Säulen, offiziell in Betrieb genommen.

01.08.2019

Inspektion des Netzanschlusses durch unser Partnerunternehmen Enaco

Heute beginnen die Hausanschlusskontrollen in Puchheim und Gröbenzell

weiterlesen

Die KommEnergie GmbH ist als Stromnetzbetreiber in den Gemeinden Eichenau und Gröbenzell sowie in der Stadt Puchheim gesetzlich verpflichtet, in vorgegebenen Intervallen Überprüfungen an den Hausanschlüssen vorzunehmen. Auch dieses Jahr kommt es ab August zu entsprechenden Überprüfungen. Im Netzgebiet der KommEnergie werden die Überprüfungen durch unsere Partner-Firma ENACO Energieanlagen GmbH durchgeführt. Die Inspekteure werden sich mit einer entsprechenden Bescheinigung der KommEnergie GmbH ausweisen. Wir bitten alle Netzkunden den Inspekteuren den Zutritt zum Hausanschluss und den Messeinrichtungen zu ermöglichen. Die Untersuchungen dienen der Netz- und Hausanschlusssicherheit, sind gesetzlich vorgeschrieben und dauern nicht lang. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter 0 81 41 – 22 87 0 zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis auch im Sinne Ihrer persönlichen Sicherheit.

16.07.2019

Energiewendeverein Ziel 21 und KommEnergie - gemeinsam in der Starzelbachschule in Eichenau

weiterlesen
Ziel21 (Bildrechte: Gemeinde Gröbenzell)

Der Vorsitzende des Energiewendevereins im Landkreis Fürstenfeldbruck Ziel 21, Herr Gottfried Obermair, hielt im Juli 2019 in der 3. Klasse der Starzelbachschule in Eichenau einen Energieunterricht und präsentierte dabei viele interessante Informationen rund um das Thema Erneuerbare Energien. Der lokale Energieversorger KommEnergie, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Matthias Morche, war als Mitglied des Energiewendevereins Ziel 21 und Unterstützer der Energiewende im Landkreis Fürstenfeldbruck als Ansprechpartner ebenfalls vor Ort. Neben den zahlreichen Informationen kam die Praxis nicht zur kurz; gemeinsam wurden kleine "Photovoltaik-Minikraftwerke" gebastelt. Die Schülerinnen und Schüler waren mit viel Engagement und Freude dabei und sind ab sofort als "Klimadetektive" für den Klimaschutz unterwegs.

02.05.2019

KommEnergie sponsert Jugendtennis: 4. KommEnergie Juniors 2019

Bei strahlendem Sonnenschein begann am 02.05.2019 zum 4. Mal in Folge das KommEnergie Juniors Tennis Turnier in Eichenau. 

weiterlesen
Bild: Top-Lokalversorger

Die KommEnergie ist Hauptsponsor dieses bedeutenden Jugendturniers. Es ist Teil der "Dunlop Junior Series" die bundesweit ausgetragen wird. Rund 170 junge Spieler aus dem ganzen Bundesgebiet treten in vier aufeinanderfolgenden Turniertagen gegeneinander an. Weitere Infos finden Sie hier: KommEnergie Juniors 2019.

Lassen Sie sich begeistern von hochkarätigem Tennis in angenehmer, familiärer Atmosphäre. 

18.04.2019

Bundes­kartell­amt rügt Vergleichs­portale

Das Bundeskartellamt kritisiert in Ihrem Abschlussbericht erneut, dass viele Portale die Angebote von Stromversorgern nicht objektiv darstellen und im Ranking falsch positionieren.

weiterlesen

Der Bericht hält fest: "Vor allem im Bereich Energie blenden einige Portale beim Erstranking bestimmte Angebote aus, weil diese für den Verbraucher nachteilig sein könnten oder aber – ohne dass dies für den Verbraucher deutlich wird – weil das Portal hierfür keine Provision erhält". Das Fazit der Behörde fiel kritisch aus: „Der Verbraucher kann sich nicht immer darauf verlassen, bei einem Vergleichs­portal tatsächlich das für ihn beste Angebot zu finden.“

 Weitere Informationen finden Sie hier

08.04.2019

Insolvenz des Stromanbieters energycoop eG 

Der Stromanbieter energycoop eG hat am 04.04.2019 Insolvenz beantragt und teilt auf seinem Internetportal mit, dass er seine Kunden nicht mehr mit Strom beliefert, also die Lieferverpflichtungen eingestellt hat.

weiterlesen

Was bedeutet das für die Betroffenen im Netzgebiet der KommEnergie?
Die KommEnergie, Ihr kommunaler Grundversorger, beliefert Sie natürlich unterbrechungsfrei mit 100 % Ökostrom. Lassen Sie uns hierzu bitte Ihren aktuellen Zählerstand zukommen. Gerne auch telefonisch oder persönlich in unserem Kundenbüro in Eichenau. Auf Wunsch lassen wir Ihnen auch gerne ein Angebot für eine günstige und sichere Belieferung mit Strom zukommen. Mit unserem Tarifangebot "KommStrom Preisgarantie 2021" sichern Sie sich langfristig Ihre Stromversorgung mit 100 % Preissicherheit. Natürlich ohne Vorauszahlung. 

Weitere Informationen zur Insolvenz finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.ecoop.de

29.03.2019

Anzeige- bzw. Genehmigungspflicht von E-Ladeeinrichtungen gegenüber dem Netzbetreiber 

Auch Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge sind dem Netzbetreiber vor deren Inbetriebnahme mitzuteilen.

weiterlesen

Am 21.3.2019 ist § 19 Absatz 2 NAV (Niederspannungsverordnung) in Kraft getreten:
"Auch Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge sind dem Netzbetreiber vor deren Inbetriebnahme mitzuteilen. Deren Inbetriebnahme bedarf darüber hinaus der vorherigen Zustimmung des Netzbetreibers, sofern ihre Summen-Bemessungsleistung 12 Kilovoltampere je elektrischer Anlage überschreitet; der Netzbetreiber ist in diesem Fall verpflichtet, sich innerhalb von zwei Monaten nach Eingang der Mitteilung zu äußern. Stimmt der Netzbetreiber nicht zu, hat er den Hinderungsgrund, mögliche Abhilfemaßnahmen des Netzbetreibers und des Anschlussnehmers oder -nutzers sowie einen hierfür beim Netzbetreiber erforderlichen Zeitbedarf darzulegen. Einzelheiten über den Inhalt und die Form der Mitteilungen kann der Netzbetreiber regeln."

Zur Registrierung Ihrer Bestandsanlage oder von neuen Ladestationen verwenden Sie bitte dieses Formblatt. Sie finden es auch in unserem Downloadcenter "Netz / Hausanschluss und Baustrom"

27.02.2019

„Mein Dach hat’s  drauf – Sonnenenergie für den Landkreis“

KommEnergie unterstützt die PV-Kampagne „Mein Dach hat’s drauf – Sonnenenergie für den Landkreis“.

weiterlesen
Ziel21 (Bildrechte: Gemeinde Gröbenzell)

Seit dem 28.01.2019 läuft die Photovoltaik-Kampagne „Mein Dach hat’s drauf – Sonnenenergie für den Landkreis“, die vom Klimaschutzmanagement und der Fachstelle Agenda 21 des Landkreises Fürstenfeldbruck sowie dem Energiewendeverein Ziel 21 organisiert wird. Die KommEnergie als kommunaler, regionaler Energieversorger im Landkreis Fürstenfeldbruck und Mitglied im Energiewendeverein Ziel 21 unterstützt die Kampagne.

Das  Foto (Bildrechte: Gemeinde Gröbenzell) zeigt den Gröbenzeller Bürgermeister Martin Schäfer, den Fachreferenten von Ziel 21 Jakob Drexler, den Vorsitzenden des Energiewendevereins Ziel 21 Gottfried Obermair und den Geschäftsführer der KommEnergie Matthias Morche (von rechts) auf der Fachvortragsveranstaltung in Gröbenzell am 18.Februar 2019. Die Fachvortragsveranstaltung wurde ebenso wie gleichlautende Veranstaltung in Eichenau am 11. Februar 2019 sehr gut von interessierten Bürgern und Gewerbetreibenden besucht. Eine weitere Veranstaltung im Versorgungsgebiet der KommEnergie findet am 14.März 2019 um 19:30 Uhr im Rathaussaal in Puchheim statt. 

Die KommEnergie beliefert Ihre Kunden seit 2012 zu 100 % mit Ökostrom und bietet ganzheitliche Lösungspakete für Photovoltaik- und Stromspeicherlösungen. Von der Planung, über den Netzanschluss, die Inbetriebnahme bis hin zur Anlagenregistrierung sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Werfen Sie hier einen Blick auf unsere Energielösungsangebote. Schreiben Sie uns eine Mail, rufen Sie uns an oder kommen Sie persönlich vorbei -  wir beraten Sie gerne und unterbreiten Ihnen ein kostenloses individuelles Angebot.

18.02.2019 

Neue Broschüre zu Photovoltaik und Elektromobilität

Hier finden Sie unsere neue Informationsbroschüre zur Photovoltaik und Elektromobilität.

20.02.2019

"Ziel 21" warnt vor vermeintlichen Billig-Stromanbietern

Im Zusammenhang mit der Insolvenz des Stromanbieters Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV), von der mehr als 500.000 Kunden in ganz Deutschland betroffen sind, warnt der Vorsitzende von Ziel 21 - dem Zentrum innovativer Energien im Landkreis FFB e.V. - in einem Zeitungsbericht vor dem Vertragsabschluss mit vermeintlichen Billig-Stromanbietern.

weiterlesen

Der Vorsitzende, Herr Gottfried Obermeier, geht dabei auch auf die Vorteile und den Mehrwert der regionalen, kommunalen Stromversorger im Landkreis Fürstenfeldbruck ein, zu denen die KommEnergie gehört.

Den vollständigen Artikel aus dem Münchner Merkur/FFB Tagblatt vom 19.02.2019 finden Sie hier. 

01.02.2019

Insolvenz der BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mBH

Die BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mBH (BEV) teilt ihren Kunden mit, dass die BEV ihre Kunden nicht mehr mit Strom beliefert.

weiterlesen

Die BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mBH (BEV) teilt Ihren Kunden auf dem Internetportal www.bev-inso.de unter FAQ Ziffer 4 mit, dass die BEV ihre Kunden nicht mehr mit Strom beliefert, also die Lieferverpflichtungen  eingestellt hat.
Was bedeutet das für die Betroffenen im Netzgebiet der KommEnergie?
Die KommEnergie, Ihr kommunaler Grundversorger, beliefert Sie natürlich unterbrechungsfrei mit 100 % Ökostrom. Lassen Sie uns hierzu bitte Ihren aktuellen Zählerstand zukommen. Gerne auch telefonisch oder persönlich in unserem Kundenbüro in Eichenau. Auf Wunsch lassen wir Ihnen auch gerne ein Angebot für eine günstige und sichere Belieferung mit Strom zukommen. Mit unserem Tarifangebot "KommStrom Preisgarantie 2021" sicheren Sie sich langfristig Ihre günstige Stromversorgung mit 100% Preissicherheit. Natürlich ohne Vorauszahlung. 

Weitere Informationen zur Insolvenz der BEV finden Sie in diesem Artikel der Süddeutschen Zeitung .

23.01.2019

KommEnergie ist zum dritten Mal in Folge TOP-Lokalversorger

Auch für das Jahr 2019 wurde die KommEnergie wieder als "TOP-Lokalversorger Strom" ausgezeichnet. 

weiterlesen
Freundschaft Prämie

Das unabhängige Energieverbraucherportal liefert Verbrauchern mit Hilfe der Auszeichnung einen sicheren Anhaltspunkt für die Auswahl Ihres Energieversorgers. Für die Auszeichnung sind neben fairen, transparenten Preisen und der ökologischen Ausrichtung auch andere Leistungskriterien ausschlaggebend. Denn Engagement, Service, Nachhaltigkeit und Vertrauen sind unverzichtbar - darauf setzt auch die KommEnergie.

Seite drucken